Virtuelles Datenschutzbüro

Ein Informationsangebot der öffentlichen Datenschutzinstanzen
Virtuelles Datenschutzbüro
  1. 94. Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder am 8./9. November 2017 in Oldenburg
    Datenschutzbehörden erteilen der anlasslosen Vorratsdaten­speicherung von Reisedaten eine Absage und fordern die datenschutzrechtliche Anpassung von Rundfunk-Staatsverträgen sowie der Presse- und Mediengesetze. Pressemitteilung der Datenschutzkonferenz vom 09.11.2017 Unter dem Vorsitz der Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen, Barbara Thiel, hat die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder (DSK) auf ihrer Herbsttagung am 8. und … Weiterlesen 94. Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder am 8./9. November 2017 in Oldenburg
  2. Kritik am Datenschutz bei VVS-App – Verkehrsverbund reagiert prompt
    Am Anfang dieser Woche hieß es noch in der Stuttgarter Zeitung: „Datenschützer warnt vor Ticketkauf mit Kamera“. Hintergrund für die Meldung war, dass die Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH (VVS) einen Kamerazugriff für seine App anfordert, mit der unter anderem der Kauf von Fahrkarten möglich ist. Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. … Weiterlesen Kritik am Datenschutz bei VVS-App – Verkehrsverbund reagiert prompt
  3. LfDI öffnet Facebook&Co. für Behörden – unter Auflagen
    Richtlinie zur Nutzung Sozialer Medien durch öffentliche Stellen vorgestellt Soziale Netzwerke sind inzwischen integraler Bestandteil der Information und Kommunikation vieler Bürgerinnen und Bürger – und auch für Behörden attraktiv: Sicherheitsbehörden möchten via Twitter aktuelle Kurzhinweise an Teilnehmer von Versammlungen geben, Kommunen über Facebook auf ihr touristisches Angebot hinweisen und nicht wenige Behörden rekrutieren ihren Nachwuchs … Weiterlesen LfDI öffnet Facebook&Co. für Behörden – unter Auflagen
  4. Forum Privatheit diskutiert grundrechtsadäquate Fortentwicklung des Datenschutzes
    Pressemitteilung des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein vom 06.11.2017 Die Jahreskonferenz „Die Fortentwicklung des Datenschutzes“ des Forschungsverbunds „Forum Privatheit“ war spannend bis zum Schluss. Die Datenschutz-Grundverordnung allein schafft noch keinen besseren Datenschutz. Wie dieser erreicht werden kann, welche Rollen dabei Europäische Union und Mitgliedstaaten, Gesetzgeber und Gerichte, Aufsichtsbehörden und Informatiker spielen können, aber auch die … Weiterlesen Forum Privatheit diskutiert grundrechtsadäquate Fortentwicklung des Datenschutzes
  5. Wir tauschen unsere Freiheit gegen die Hoffnung auf mehr Sicherheit
    Stellungnahme des LfDI Dr. Stefan Brink vor dem Landtag Baden-Württemberg Die dem Parlament zur Beratung vorgelegten Entwürfe der Landesregierung zur Änderung des Polizei- und des Verfassungsschutzgesetzes verfolgen ein klares Ziel: die Sicherheitsbehörden bis an die Grenze des verfassungsrechtlich Zulässigen mit neuen Instrumentarien auszustatten. Wo diese Grenze aus Sicht des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die … Weiterlesen Wir tauschen unsere Freiheit gegen die Hoffnung auf mehr Sicherheit
  6. Veranstaltung zur Datenschutzgrundverordnung trifft auf große Resonanz
    Die heute beginnende Veranstaltung „Herausforderungen der DS-GVO – Wirtschaft trifft Aufsicht“ findet sowohl bei Unternehmen als auch bei der öffentlichen Verwaltung großen Anklang, mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten begrüßt werden. Zielsetzung der Konferenz ist es, Unternehmen sowie Behörden bei der Anpassung ihrer Datenverarbeitungen an die neuen ab Mai 2018 geltenden Datenschutzstandards zu unterstützen. … Weiterlesen Veranstaltung zur Datenschutzgrundverordnung trifft auf große Resonanz
  7. Grundsatzpositionen zum Datenschutz für die neue Legislaturperiode
    Datenschutzkonferenz formuliert elf handlungsorientierte Grundforderungen Pressemitteilung der Datenschutzkonferenz vom 16.10.2017 Zu Beginn der neuen Legislaturperiode hat die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder elf handlungsorientierte Grundforderungen formuliert, deren Ziel es ist, das Datenschutzrecht weiter zu entwickeln und seine Durchsetzung und Akzeptanz zu fördern. Diese Grundsatzpositionen hat die diesjährige Vorsitzende der Datenschutzkonferenz, die … Weiterlesen Grundsatzpositionen zum Datenschutz für die neue Legislaturperiode
  8. Big Data bei der Polizei? Precobs-Effekte ernüchternd
    Die von den Polizeipräsidien Stuttgart und Karlsruhe eingesetzte Datenanalyse-Software „Precobs“ zur Vorhersage von Straftaten hat kaum positive Effekte. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht im Auftrag der Polizei. Die Software wird zur Vorhersage von Delikten wie Einbrüchen und Autodiebstählen verwendet, die besonders häufig von organisierten Banden und nach … Weiterlesen Big Data bei der Polizei? Precobs-Effekte ernüchternd
  9. Neuauflage der BfDI „Info 6“ – jetzt auch mit dem Gesetzestext des BDSGAnpassungsgesetzes
    Pressemitteilung der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 10.10.2017 Ab 25. Mai 2018 gilt das neue europäische Datenschutzrecht. Die aktualisierte Auflage der „Info 6“ der BfDI enthält jetzt auch den Gesetzestext des BDSG-Anpassungsgesetzes. Die künftige Europäische DS-GVO gilt ab 25. Mai 2018 unmittelbar in der gesamten EU. Aufgrund zahlreicher Öffnungsklauseln sind darüber hinaus … Weiterlesen Neuauflage der BfDI „Info 6“ – jetzt auch mit dem Gesetzestext des BDSGAnpassungsgesetzes
  10. Der dauerhafte Einsatz von Dashcams bleibt rechtswidrig
    Die anlasslose, dauerhafte Nutzung von Dashcams bleibt rechtswidrig und wird von Gerichten als Ordnungswidrigkeit bewertet. In einem neueren Urteil hat das Amtsgericht München eine Frau zu einer Geldbuße verurteilt, weil diese ihren PKW mit zwei Videokameras ausgestattet hatte, die laufend Videoaufzeichnungen des vor und hinter dem Fahrzeug befindlichen öffentlichen Verkehrsraums anfertigten und diese speicherten. Die … Weiterlesen Der dauerhafte Einsatz von Dashcams bleibt rechtswidrig



Wir sind bundesweit für Sie tätig!

Zentrale/Stammhaus:

Baesweiler   
02401-60540

Unsere Servicestützpunkte:

Düsseldorf 0211-2057995
Leverkusen/Köln 0214-2307143
Dortmund 0231-2285027
Hannover 0511-2773793
Saarbrücken 0681-6387220
Frankfurt 069-25717751